Alternativen statt Protest

Es gibt vieles in unserer Welt, was nicht in Ordnung ist. Vieles gegen das man protestieren möchte: Hunger, Elend, Krieg, Gewalt, Kapitalismus, Nazis, Gentechnik, Massentierhaltung……..die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Es gibt Menschen, die halten sich für besonders engagiert, wenn sie dies auch tun. Kann man machen………klar. Aber was wird dadurch besser ? Ist jemals ein einziger Nazi aus seiner Rotte ausgetreten, nur weil die Antifa eine Gegendemo abgehalten hat ? Unsere Haltungen zu bestimmten Themen nehmen wir nicht nur ein, weil damit zu  edlen Menschen werden und die anderen zu den Bösen. Wir sind auf der Suche nach Identifikation und der Gemeinschaft Gleichgesinnter, weil wir Bestätigung brauchen. Mit unserer Anti-Haltung halten wir aber immer auch das am Leben, gegen das wir eigentlich protestieren und verschwenden damikt unsere Zeit kontraproduktiv. Je größer die Aufstände gegen Gentechnik, desto umfangreicher die Lobbyarbeit der Industrie. Gegen Massentierhaltung gibt es ein gutes Mittel – Kaufverweigerung und die aktive Förderung von Alternativen.  Gegen Kapitalismus gibt es mehrere gute Mittel, das Einfachste: Nichts tun – einfach mal streiken. Das Beste: Auf alternatives Geld umsteigen, Regionalgeld, Bitcoin, egal,  alles ist besser als mit den Vertretern der Geldsucht um Euros und Dollars zu ringen und den Wert dieser Währungen durch unsere Nachfrage zu steigern. Es ist sinnlos gegen etwas zu protestieren, ohne Alternativen aufzuzeigen oder vorzuleben. Das ist nur gruppenweise Egostärkung.
fuller

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s